Schulordnung

Präambel

Unsere Schule soll ein gewaltfreier Ort für alle sein. Jeder soll gern in unsere Schule kommen, mit Freude am Unterricht teilnehmen und ungestört lernen können. Deshalb sind wir freundlich und hilfsbereit und respektieren uns gegenseitig. Alle Räume unserer Schule und ihre Einrichtungen sowie das Außengelände behandeln wir sorgsam und umsichtig. Während der Unterrichtszeit und in den Pausen bleiben wir auf dem Schulgelände. Wir befolgen die Anweisungen der Lehrkräfte und anderer Aufsichtspersonen. Für unsere Schulsachen und Hausaufgaben fühlen wir uns verantwortlich.

Verhalten auf dem Schulgelände am Schulweg

  • In den Gebäuden und in den Gängen verhalte ich mich ruhig und rücksichtsvoll.
  • Müll bringe ich in die Abfalleimer.
  • Ich benutze die Toilette am Ende des Ganges, in dem sich mein Klassenraum befindet und hinterlasse sie sauber.
  • Ich spiele nicht in Treppenbereichen und Toiletten.
  • Die Toiletten hinterlasse ich sauber.
  • Vor meiner 1. Unterrichtsstunde stelle ich meinen Ranzen vor meiner Klasse ab und gehe dann unverzüglich auf den Schulhof.
  • Wenn ich Unterricht in der Schulküche, im Musikraum oder im Theaterraum habe, stelle ich zu Beginn der Pause meine Schultasche in die Milchhalle. Danach gehe ich durch den ersten Gang auf den Schulhof.
  • Vor Unterrichtsstunden im Werk- und im HSU-Raum stelle ich meine Schultasche im Gang vor dem Werkraum ab.
  • Zu Beginn jeder Pause gehe ich zum Spielen auf das Pausengelände. Das Pausengelände erstreckt sich von der Asphaltfläche über die Rasenfläche vor der Sporthalle bis über den roten Sportplatz innerhalb der Laufbahn.
  • Fußball spiele ich nur auf dem roten Sportplatz und nur bei trockenem Wetter.
  • Ich klettere nur an der Kletterwand und an den Klettergeräten auf dem Schulhof.
  • Wenn ich Ruhe suche oder frühstücken möchte, setze ich mich auf die Schweden-bänke zwischen den Klassenzeilen.
  • In Regenpausen halte ich mich in den Gängen auf. Beim Spielen nehme ich Rücksicht auf andere. Bei ruhiger Beschäftigung darf ich mich auch im Klassenraum aufhalten.
  • Ich achte auf die Natur und reiße keine Blumen, Zweige und Äste ab.
  • Bei Konflikten, die ich nicht selber lösen kann, hole ich Hilfe.
  • Wenn Schnee liegt, kann ich Schneekugeln rollen und Schneemänner und Schnee- burgen bauen. Ich darf aber keine Rutschbahnen anlegen oder mit Schneebällen werfen.
  • Wenn ich Sportunterricht in der neuen Turnhalle habe, stelle ich meine Sporttasche vor dem Eingang ab und gehe sofort auf den dortigen Schulhof.

Verhalten auf dem Schulgelände am Nienbrügger Weg

  • In meiner Klasse und auf den Gängen verhalte ich mich ruhig und rücksichtsvoll. Müll bringe ich in die Abfalleimer.
  • In den Pausen gehe ich in den naturnahen Innenhof oder auf den asphaltierten Schulhof mit den Spielgeräten. Die Grenze bilden die Sitzbänke mit den daneben stehenden Bäumen. Ball spiele ich nur auf der asphaltierten Fläche.
  • In Regenpausen halte ich mich in den Gängen auf.
  • Ich achte auf die Natur und reiße keine Blumen, Zweige und Äste ab.
  • Die Toiletten hinterlasse ich sauber und spiele dort nicht.
  • Wenn Schnee liegt, kann ich Schneekugeln rollen und Schneemänner und Schneeburgen bauen. Ich darf aber keine Rutschbahnen anlegen oder mit Schneebällen werfen.
  • Bei Konflikten, die ich nicht selber lösen kann, hole ich Hilfe.

Drucken E-Mail

Kontakt2

Impressum